Malerei auf Tabletts - Handpainted Trays

von Irene P.Seroglou

"Jäger und Opfer" ("Hunters and Victims")
"Jäger und Opfer" ("Hunters and Victims")

"Wie viele Impressionen kann man von einer Stadt haben?......                                           Ein Blick hinaus in den Wienerwald, über die historischen  Häuser oder auf ein Kunstwerk? Was könnte die Schönheit der Natur, die Architektur  der Altstadt oder die Kultur Wiens besser mit- einander verbinden als der  duftende „kleine Schwarze“? Alle diese  Eindrücke ihrer Wahlheimat versucht die  Künstlerin Irene Seroglou- Polychroniou (Geb.in Athen) auf ein Objekt zu vereinen welches mit einem weiteren Wahrzeichen dieser Stadt zu tun hat, die Wiener Kaffehausrtradition."

"How many impressions can a city give you?.........

The view over the Vienna Woods, over historic buildings, or the contemplation of a work of art? What could better connect the beauty of nature, the architecture of the old city centre and Viennese culture as the scent of a typical Viennese coffee? The Greek artist (born in Athens) Irene Polychroniou-Seroglou tries to melt all these impressions of her adopted home into an item that also reflects another Viennese landmark, the coffee-house culture."

 

 



 

AKTUELL: 

11 bis 18 Juli 2017, Shizuoka/JAPAN

Im Rahmen des Kulturforums der österreichischen Botschaft Tokio, wurden -anlässlich der österreichisch-japanischen Tagung zu Zukunftsfragen in der Stadt Shizuoka- handgemalte Tabletts präsentiert.

 

http://hi-art.jp/DL/kk/KK_Jul2017_6th_sample.pdf

 

Handgemalte Tabletts mit Goldscheider Figuren waren während der Dauer der Ausstellung: "Firma GOLDSCHEIDER-Wiener Keramik 1885-1938"

(26.10 -11.12.2016) im MAK-Museum für angewandte Kunst Wien, im Schaukasten der Aula (Design Shop), zu besichtigen.

 

http://www.mak.at/firma_goldscheider